Das sagen unsere Jubilare

Cindy Wildemann, Director Order Management (25 Jahre MD)

 

MD hat dieses Wachstum überlebt, weil MD Mitarbeiter hat, die mit Herzblut arbeiten“

 

 

HR: Hallo Cindy, Welche Erinnerungen hast Du an die damalige Zeit?

Cindy Wildemann: Als ich noch in meiner Ausbildung war, durfte ich mit Hilfe einer Kollegin für etwa zwei Wochen den Warenausgang alleine „schmeißen“. Als die Zeit um war, war ich wirklich stolz auf mich. Es war schön, dass man mir als Azubine auch verantwortungsvolle Aufgaben übertragen hat!

HR: Gibt es etwas, das Dir an der Kultur von MD besonders gefällt?

Cindy Wildemann: Das, was MD für mich prägt, sind bestimmte Kollegen. Sie lassen einen nie im Stich und helfen immer da, wo sie nur können. Mit Rat und Tat!

HR: Wann hast Du bei MD angefangen?

Cindy Wildemann: Ich habe am 01.09.1996 als Auszubildende zur Bürokauffrau begonnen.

HR: In welcher Abteilung? Wie hieß die Abteilung damals?

Cindy Wildemann: Ich habe im „Wareneingang“ bzw. Logistik angefangen. Schon damals hat man während der Ausbildung mehrere Abteilungen durchlaufen. Es war eine tolle Zeit!

Daniela Gruber, Technical Advisor (35 Jahre MD)

 

„Bei uns kann man zu jedem gehen und jeder hat ein offenes Ohr“

 

 

HR: Hallo Daniela, gibt es etwas, das Dir an der Kultur von MD besonders gefällt?

Daniela Gruber: Mir gefällt der gute Zusammenhalt im Team und unter den Kollegen. Bei uns kann man zu jedem gehen und jeder hat ein offenes Ohr.

HR: Was hat sich in Deinen Augen am stärksten verändert / entwickelt?

Daniela Gruber: An sich hat sich alles zum Vorteil der Mitarbeiter verändert. Meine Arbeit hat sich aufgrund diverser Wechsel in andere Abteilungen verändert und es gab natürlich immer mal wieder stressige Situationen. Zusammenfassend kann man aber sagen, dass mir meine Arbeit immer noch großen Spaß macht!

HR: Wann hast Du bei MD angefangen?

Daniela Gruber: Ich habe am 16.06.1986 begonnen. Mein erster Eindruck sagte mir: „Do bleib i ned lang!“ Dieses Jahr werden es allerdings 35 Jahre, die ich schon bei MD arbeite.

HR: In welcher Abteilung? Wie hieß die Abteilung damals?

Daniela Gruber: Ich bin in der Abteilung „Fertigung Siemens Poing/Erlangen“ gestartet – zum damaligen Zeitpunkt wurden dort die Kabelbäume gebunden und Leitungen gefertigt. Das alles geschah noch am Standort in Waldkraiburg.

Markus Daiminger, Quality Planner (20 Jahre MD)

 

 „Meine Arbeit bei MD war und ist bis heute interessant“

 

 

HR: Hallo Markus. Was ist Deine schönste MD Geschichte?

Markus Daiminger: 2006 haben wir am Standort Waldkraiburg den Abschied von unserem damaligen Geschäftsführer gefeiert. Zu diesem Anlass wurde ein Zelt aufgebaut, in welchem wir im Anschluss noch mit den Kollegen die Fußball-WM schauten – wir haben zusammen gejubelt und mitgefiebert. Diesen Abend habe ich bis heute sehr schön und einzigartig in Erinnerung.

HR: Gibt es etwas, das Dir an der Kultur von MD besonders gefällt?

Markus Daiminger: Besonders finde ich die persönliche Ebene mit den Kollegen. Auch bei Meinungsverschiedenheiten kommt man letztendlich auf einen gemeinsamen Nenner.

HR: Wann hast Du bei MD angefangen?

Markus Daiminger: Mein erster Arbeitstag war der 01.03.2001.

HR: In welcher Abteilung? Wie hieß die Abteilung damals?

Markus Daiminger: Die Abteilung hieß „Fertigungstechnik“. Darunter fiel damals noch die Entwicklung, Planung und auch der Aufbau der Maschinen. Heute werden die einzelnen Aufgaben in eigenen Abteilungen bearbeitet.

Sandrine Harrer, Sales Associate BMW (25 Jahre MD)

Mit Begeisterungsfähigkeit, Flexibilität und Teamgeist sowie einer gesunden Portion Ehrgeiz kann man sich über die Jahre immer wieder neu erfinden – von Routine ist bei MD keine Rede – meine Tätigkeiten sind immer abwechslungsreich und ich mache meine Aufgaben gerne!“

 

HR: Hallo Sandrine. Was ist Deine schönste MD Geschichte?

Sandrine Harrer: Einer meiner runden Geburtstage war in der Nacht der Weihnachtsfeier. Um Mitternacht haben mich meine Kollegen auf die Bühne gebeten und gratuliert, gesungen und ein Geschenk übergeben. So einen großen Geburtstag hatte ich noch nie, es war wirklich wunderschön! Generell ist der Umgang untereinander super – MD bzw. die Kollegen sind wie eine Familie.

HR: Was hat sich in Deinen Augen am stärksten verändert / entwickelt?

Sandrine Harrer: Die Gebäudeaufteilung – damals waren der 1. und 2. Stock die Fertigung, heute sind im kompletten vorderen Gebäude Büros und im hinteren Teil das neu erbaute Technikum. Ich persönlich sitze heute wieder genau im gleichen Büro, in dem ich damals angefangen habe.

HR: Wann hast Du bei MD angefangen?

Sandrine Harrer: Mein erster Tag war der 22.01.1996 und seitdem gibt es kaum einen Tag an dem ich nicht gerne in die Arbeit gehe!

HR: In welcher Abteilung? Wie hieß die Abteilung damals?

Sandrine Harrer: Ich habe in der Abteilung „Kaufmännischer Vertrieb“ angefangen – ich glaube sogar, dass ich die am längsten im Vertrieb arbeitende Mitarbeiterin bin – das ist wirklich ein schönes Gefühl.

HR: Wie bist Du zu MD gekommen? / auf MD aufmerksam geworden?

Sandrine Harrer: Ich zog im Sommer 1995 von Frankreich nach Deutschland und habe mich in der Umgebung überall initiativ beworben. Ich kannte Waldkraiburg von meinem Auslandspraktikum in Deutschland während des Studiums. Trotz der damaligen Sprachbarriere hat mir MD eine Chance gegeben und ich konnte kurz nach dem Vorstellungsgespräch starten. Zu Beginn war es natürlich nicht ganz so einfach mit Deutsch (und Bayerisch) aber wir konnten es gut meistern und ich bin froh, dass ich die Chance bekommen habe!

Anna Weber, Assistant Technology (30 Jahre MD)

„Ich gehe seit 30 Jahren gerne in die Arbeit – meine Aufgaben machen mir Spaß“

 

 

 

HR: Hallo Anna, was hat sich in Deinen Augen am stärksten verändert / entwickelt?

Anna Weber: Eigentlich alles, aber vor allem die Größe der Firma. Wir haben 2019 das Technologiezentrum in Waldkraiburg und 2020 zwei neue Produktionsstandorte in China und Bulgarien eröffnet. Unter den Kollegen herrscht immer noch ein respektvoller und guter Umgang. Ich gehe seit 30 Jahren gerne in die Arbeit, meine Aufgaben machen mir Spaß.

HR: Gibt es etwas, das Dir an der Kultur von  MD besonders gefällt?

Anna Weber: Die gute Zusammenarbeit zwischen den Abteilungen gefällt mir besonders.

HR: Wann hast Du bei MD angefangen?

Anna Weber: Mein erster Arbeitstag war der 21.01.1991

HR: In welcher Abteilung? Wie hieß die Abteilung damals?

Anna Weber: Ich habe in der „Kabelschneiderei“ angefangen. In den 30 Jahren, die ich nun bei MD bin, habe ich bereits mehrere Tätigkeiten ausgeübt. In meiner heutigen Position bin ich seit 2012.